Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgabe 301
Ausgabe 302
Ausgabe 303
Ausgabe 304
Ausgabe 305
Ausgabe 306
Ausgabe 307
Ausgabe 308
Ausgabe 309
Ausgabe 310
Ausgabe 311
Ausgabe 312
Ausgabe 313
Ausgabe 314
Ausgabe 315
Ausgabe 316
Ausgabe 317
Ausgabe 318
Ausgabe 319
Ausgabe 320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgaben 381-400
Ausgaben 401-420
Ausgabe 421
Ausgabe 422
Ausgabe 423
Ausgabe 424
Ausgabe 425
Ausgabe 426
Ausgabe 427
Ausgabe 428
Ausgabe 429
Ausgabe 430
Ausgabe 431
Ausgabe 432
Ausgabe 433
Ausgabe 434
Ausgabe 435
Ausgabe 436
Ausgabe 437
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Impressum
Datenschutzerklärung
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Uli Hoeneß, die Krim und Fußball finden in dieser Ausgabe nicht statt!



"Klotzen statt kleckern!" Ein wahrlich dezentes Vorhängeschloss auf der Hohenzollernbrücke. Oder ist dieses Objekt der wirkliche Grund für die Renovierung der Brücke, die Verspätungen und Umleitungen erzeugt, die auf ganz Bahn-Deutschland ausstrahlen? Ich werde das intensiver recherchieren.




Europäische Ethnologie (4): Verrückte Produkte kennenlernen und darüber Besinnungsaufsätze verfassen. Wunderlich werden. Konventionen sprengen.


… uff, es gab über zwei Monate keine aktuelle Ausgabe mehr? Naja, es ist in den letzten Wochen ja auch nichts passiert, die Schwächephase der Borussia aus Mönchengladbach ("Rückrundennürnberger"), Uli Hoeneß (dem Mann, der immerhin Daum als Bundestrainer verhinderte!) und auch die Sache auf der Krim ("Krim Fraiche" - 96,77 %? In Nordkorea schmunzelt man und ich kann es bis Marburg hören...) sind keiner Erwähnung wert. Bis auf die Sache mit dem ADAC. Das war wirklich schlimm. Aber auch intellektuell anregend. Deshalb die Frage an die Leserschaft: Von wem stammen diese fünf ehernen Maximen & Reflexionen im Lichte der Automobilclubentwicklungen?

 

1. Merkel setzt sich niemals auf ein Moped.

2. Merkel arbeitet nachts.

3. Merkel ist Norddeutsche.

4. Merkel ist nüchtern.

5. Berlin ist nicht Paris.

 

Na? NA? NAAAAAAAA?!

 

Das Land einfach in einem Satz erklären. Heute: "Automobilexperte Dudenhöfer erklärt den ADAC-Skandal." Große Aufregung beim fahrenden Volk. Die ersten haben schon Angst, weil sie Kindersitze gekauft haben, die der ADAC empfohlen hat. Ja, der ADAC-Skandal. Er führte beinahe dazu, dass ich die aktuelle Ausgabe der "Titanic" beinahe dem Altpapier überantwortete... bis ich anhand der Papierqualität meinen grotesken Fehler bemerkte. Obwohl: Beinahe vergaß ich eine Ungeheuerlichkeit im Kölner Karneval, die m. E. in der ADAC-Liga spielt: "Die coole 'Oh my God!'-Kette… mit Victoria Justice (19)".

 

Und ich durfte ferner lernen, dass Bologna die Fähigkeit, Plural und Singular zu unterscheiden, na sagen wir mal, "reduziert" hat. Unlängst an der Uni Köln brach es am Abend der Personalmesse aus mir heraus:

 

Liebe Karrieremessebesucher, bitte, bitte zukünftig beachten:

 

Praktika ist Mehrzahl, Praktikum ist Einzahl. Ihr sucht also kein Praktika - Ihr sucht EIN Praktikum!

 

Danke.

 

... man kommt sich dann so fürchterlich alt und wirklich wie ein Aushilfs-Deutschlehrer vor. Aber dann sorgt das "Konzept Rheinland" wieder für Ablenkung. Zum Beispiel Dinge, die in Neapel garantiert NICHT passieren würden. Oder die Rückkehr des großen Mimen und Iffland-Ring-Trägers Willi Herren. Er musste vor lauter Rührung über sich selbst weinen. Ein echter Kölner!

 

Die "5. Jahreszeit" stand diesmal unter der Prämisse "Küss mich, ich bin ein verzauberter Prinz!" und Ofeneier sind eine ästhetischere Fastenspeise als dieses Produkt. Aber wir sind hier ja nicht in einer Bandnamen-Ausgabe. Denn dann begönne ich die Ausgabe mit folgendem Dialog: "Du, ich habe einen Clown gefrühstückt..." "Aber einen mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum!" Alles muss raus. All das Glück dieser Welt, kommt aus Nippes, Kalk und Ehrenfeld.

 

Denn stets gilt das "Rossini"-Axiom: "Ich will nichts erleben, ich bin Schriftsteller." Weiß Euer Schomberg.