Start / AktuellesInfothekInternKontakteSuchen 
Start / Aktuelles
Schombergs Welt
Ausgaben 1-20
Ausgaben 21-40
Ausgaben 41-60
Ausgaben 61-80
Ausgaben 81-100
Ausgaben 101-120
Ausgaben 121-140
Mein WM-Tagebuch
Ausgaben 141-160
Ausgaben 161-180
Ausgaben 181-200
Ausgaben 201-220
Ausgaben 221-240
Ausgaben 241-260
Ausgaben 261-280
Ausgaben 281-300
Ausgaben 301-320
Ausgaben 321-340
Ausgaben 341-360
Ausgaben 361-380
Ausgabe 361
Ausgabe 362
Ausgabe 363
Ausgabe 364
Ausgabe 365
Ausgabe 366
Ausgabe 367
Ausgabe 368
Ausgabe 369
Ausgabe 370
Ausgabe 371
Ausgabe 372
Ausgabe 373
Ausgabe 374
Ausgabe 375
Ausgabe 376
Ausgabe 377
Ausgabe 378
Ausgabe 379
Ausgabe 380
Ausgaben 381-400
Ausgaben 401-420
Ausgaben 421-440
Ausgabe 441
Ausgabe 442
Ausgabe 443
Ausgabe 444
Ausgabe 445
Ausgabe 446
Ausgabe 447
Ausgabe 448
Semesterprogramm
Fotogalerie
Neuigkeiten
Impressum
Datenschutzerklärung
Infothek
Intern
Kontakte
Suchen

Kaffee - so bitter wie ein Vorrunden-Aus?



Am letzten Werktag vor dem Spiel der Deutschen Nationalmannschaft einfach angemessen angezogen sein. Diese Manschettenknöpfe sind Zeugen der Zeit vor "Die Mannschaft" und der Nutellarisierung durch Oliver Bierhoff!


Bombo: "Wollt Ihr mir eigentlich nicht antworten? Ich frag' Euch noch mal: 'Warum spielen in Gruppe F eigentlich nur drei Mannschaften...?!?'"

 

Thünn: "Auf Deine bizarren Humorverbrechen gehe ich nicht ein! Die ignoriere ich noch nicht mal. Ich habe gestern Abend übrigens noch mein Panini-Album fertig gemalt. Das war sehr entspannend und kontemplativ. Wie ein Sommernachmittag im Schrebergarten."

 

Bombo: "Ach Thünn, es ist alles so furchtbar und bierhoffesk! Ich sag' nur: 'Die Mannschaft: Je t’EM' Und dann noch Würzsaucen mit Fußballbegriffen, Nutellaschnuten, Girlandenmenschen, Modefans.

 

Aber die Engländer sind anscheinend ganz gut in Marseille angekommen und haben die Terrorgefahr wohl recht unorthodox mit einheimischen Fußballfreunden thematisiert und intensiv "erörtert"."

 

Thünn: "Lass' uns die Politik und den Terror doch mal für vier Wochen vergessen." [Er zückt sein Smartphone und wählt eine Nummer] "Ey Carlos, was geht? Ist gerade Dein Raumausstatter da und ihr geht letzte Details vor der Eröffnung des Paulaner Indoor Biergartens durch? Kostüme: Holger." [Er stellt auf Lautsprecher]

 

Sechs Gründe, warum Deutschland Europameister wird!

 

2008 bilanzierte Designer Michael Michalsky bereits treffend: "Wenn die Nationalmannschaft so spielt, wie [Löw] sich kleidet, dann müssten wir die EM gewinnen".

 

Was tippt eigentlich das Orakel vom Kölner Zoo für das deutsche Eröffnungsspiel?!?

 

"2014 habe ich den großen Erfolg bei der Weltmeisterschaft in Brasilien sehr genossen. Ich habe jetzt gemerkt: Man strebt immer wieder danach. Es ist auch ein Teil des Antriebs und der Motivation, einen Titelgewinn zu wiederholen." (Prof. Dr. Joachim Löw)

Carlos: "Da ich offenbar der einzige bin, der sich hier für Fußball interessiert, sage ich Euch mal, wie wir Europameister werden: Links Hector, Boateng und Mustafi zentral - Kimmich rechtsaußen, offensiv einrückend und die Vierer- zur Dreierkette umformen. Fertig. Die Abwehr gewinnt Titel. Darüber hinaus habe ich grade bei meinem Patenkind mein letztes Sammelbildchen ertauscht. Die Ukrainer hauen wir am Sonntag weg!"

 

Bombo: "Wisst Ihr noch, 1980? 'Im offensiven Mittelfeld kickte der mondäne Lebemann Hansi Müller, der vor seiner Profilaufbahn mal den vierten Platz bei der Wahl zum »Bravo-Boy des Jahres« belegt hatte.' Und man hatte die EM-Endrunde auf ungeheure 8 (!) Mannschaften aufgestockt! Überhaupt: Für Allesfahrer, die nicht Girlandenmenschen sind, wird diese EM 'schwierig' ."

 

Thünn: "Ja. Der Gastgeber hat sich im Eröffnungsspiel ganz schön durchgelogen. Und heute findet doch dieses Bruderduell statt, nicht wahr? Da spielt der Granit gegen den Taulant!"

 

Bombo: "Gauland?"

 

Thünn: "Taulant!"

 

Bombo: "Klingt trotzdem wie ein Live-Rollenspiel, in dem so Zottel Elfen, Monster und Ritter nachstellen: 'Zauberer Granit im Tauland'..."

 

Thünn: "Au weia..."

 

Morgen Abend geht's los! Noch nicht in EM-Stimmung: Euer Schomberg.